Urlaub im Paradies Norditaliens

Blick auf den Lago di Garda
Blick auf den Lago di Garda Bild: Marco Petig
In den Sommermonaten beträgt die Tagestemperatur um die 30 Grad Celsius und Sonnenschein, im Herbst und Winter dagegen milde Temperaturen.

Submediterrane Klima am norditalienischen Gardasee

Das submediterrane Klima am norditalienischen Gardasee (Lago di Garda) ist für viele ein Traum: In den Sommermonaten beträgt die Tagestemperatur um die 30 Grad Celsius und Sonnenschein, im Herbst und Winter dagegen milde Temperaturen. Wenn Ende September die Sommerhitze nachlässt, verlassen Kitesurfer, Paraglider den Gardasee und hinterlassen dort nichts als Ruhe. Nichtsdestotrotz bleibt es am größten See Italiens sonnig – und es regnet sogar seltener als im Juli oder August.

Herbstklima am Gardasee für Bergsport nutzen

Wenig Regen und milde Temperaturen, dadurch zeichnet sich das Klima am Gardasee im Oktober und November aus. Zusätzlich ist das Wetter weniger wechselhaft, Gewitter ziehen nicht so schnell auf wie in den Sommermonaten – die schonmal der spontan auftreten können. Vor allem für Wanderer, Mountainbiker und sonstige Naturfreunde lohnt sich ins umliegende Gebirge vom Gardasee zusteigen.

Der Größe Berg ist der Monte Baldo (2.218 Metern) kann per Seilbahn als auch zu Fuß erklommen werden. Urlauber haben im Spätherbst eine imposante Aussicht: Denn die kühlere, klare Luft lässt die Gebirgsketten rund um den Gardasee klar erscheinen.

Kulturausflüge in der Gardasee-Region

Am Ufer des Gardasees befinden sich einige malerische Städtchen, die in den Sommermonaten häufig überfüllt sind. Ein Beispiel ist die mittelalterliche Stadt Lazise in der Provinz Verona im Süd-Osten des Gardasees. Die gut erhaltenen Stadtmauern aus dem 14. Jahrhundert und die Burg beherrschen das Stadtbild von Lazise. Die Stadt am Gardasee-Ufer besitzt aber weitaus mehr malerische Orte, um das milde Herbstklima zu genießen: Den kleinen Hafen, die Piazza Vittorio Emanuele und die charakteristischen engen Gässchen, wo sich Bars und Restaurants aneinanderreihen.

Ebenfalls im Osten des Gardasees befindet sich Malcesine, ein Städtchen, das vor allem bei Windsurfern beliebt ist. Auch Kulturfreunde kommen hier auf ihre Kosten: Wahrzeichen der Stadt ist die Skaligerburg, eine Festung, die sich auf einem Felsvorsprung unmittelbar über dem Ufer des Gardasees befindet.

Weiter im Süden befindet sich die Ortschaft Sirmione, die sich über drei Hügel erstreckt. Während die Stadt im Sommer von Touristen überlaufen ist, kann sie im Herbst in Ruhe erkundet werden. Sirmione besitzt wie Malcesine eine sehenswerte Skaligerburg, die bereits im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Auch die Kirchen Santa Maria Maggiore und San Pietro in Mavino lohnen sich, zumal die Wege dorthin durch charakteristische mittelalterliche Gassen führen.

Bardolino – die Liebe zum Wein

Ein weiteres Urlaubsziel am Gardasee ist der Weinort Bardolino (in der Nähe von Garda). Dort könne Sie den berühmten, leicht spritzigen Roséwein aus dem hügeligen Hinterland am besten direkt in einem der zahlreichen Weinkeller genießen. 

Ein Ausflug nach Verona

Verona, die hübsche und romantische Stadt südlich des Gardasees, faszinierte schon Shakespeare. Nicht ohne Grund lässt er zwei seiner erfolgreichsten Stücke genau hier stattfinden: „Die zwei Herren aus Verona“ und natürlich das Meisterwerk „Romeo und Julia“ finden in der reizvollen, mittelalterlichen Stadt den perfekten Standort.

Übernachten wie Daheim

Das in Familie geführte Hotel „La Caletta Hotel Bolognese“ in Castelletto di Brenzone gehört zu den wenigen Unterkünften am Seeufer, das einen Garten, eine spektakuläre Panoramaterrasse und einen exklusiven Privatstrand bieten kann. Der Hotelgast kann – wenn er es möchte – mit nur ein paar Schritten vom Hotelzimmer direkt in den kristallklaren See steigen.

Wer es das erfrischende kühle Nass nicht mag, der kann unter anderem auf der Sonnenterrasse bei Wein und Kleinigkeiten, den traumhaften Blick zum See und der Gebirgsketten die Zeit schweifen lassen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von Google Maps laden zu können.

Mit dem Klick auf den Dienst werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Google [Google Ireland Limited, Irland] der Kartendienst Google Maps angezeigt, auf Ihrem PC Skripte geladen, personenbezogene Daten erfasst und Cookies gespeichert. Mit Hilfe der Cookies ist Google in der Lage, die Aktivitäten von Personen im Internet zu verfolgen und Werbung zielgruppengerecht auszuspielen. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyIgbWFyZ2luaGVpZ2h0PSIwIiBtYXJnaW53aWR0aD0iMCIgc3JjPSJodHRwczovL21hcHMuZ29vZ2xlLmNvbS9tYXBzP3E9SG90ZWwlMjAlRTIlODAlOUVMYSUyMENhbGV0dGElMjBIb3RlbCUyMEJvbG9nbmVzZSVFMiU4MCU5QyUyMGluJTIwQ2FzdGVsbGV0dG8lMjBkaSUyMEJyZW56b25lJTIwJmFtcDt0PW0mYW1wO3o9MTAmYW1wO291dHB1dD1lbWJlZCZhbXA7aXdsb2M9bmVhciIgYXJpYS1sYWJlbD0iSG90ZWwg4oCeTGEgQ2FsZXR0YSBIb3RlbCBCb2xvZ25lc2XigJwgaW4gQ2FzdGVsbGV0dG8gZGkgQnJlbnpvbmUgIj48L2lmcmFtZT4=